Grüne setzen sich für klimafreundliche Vorgärten ein

Die Ratsfraktion der Grünen möchte von der Stadtverwaltung Norden ein Konzept zum Erhalt und zur Aufwertung von klimafreundlichen Vorgärten in der Stadt Norden entwickeln lassen. Ein entsprechender Antrag an den Norder Rat wurde jüngst Bürgermeister Schmelzle überreicht. Als Themen dieses Konzeptes stellen sich die Grünen die intensive Öffentlichkeitsarbeit für eine naturnahe und ökologisch sinnvolle Gestaltung von Vorgärten und Grundstücksflächen sowohl im privaten wie im gewerblichen Bereich, die Beratung und Information von Hausbesitzenden für eine einfache und zugleich ökologisch wertvolle Gestaltung ihrer Vorgärten sowie Anreize für blühende und insektenfreundliche Vorgärten vor. Abgesichert werden soll das Konzept später über den Erlass von Vorgartensatzungen.Helmut Fischer-Joost, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Norder Stadtrat:„Gärten und Vorgärten sind wertvolle Bestandteile des ökologischen Systems im städtischen Raum. Sie haben vielfältige Funktionen, bieten Raum für Insekten, die mehr und mehr aus den landwirtschaftlich genutzten Fläche zurückgedrängt werden. Dies ereilt in der Folge die Vögel gleichermaßen. Die vielfältige Bepflanzung bietet dagegen einer Vielzahl von Kleintieren Lebensraum.Mit Blick auf den Klimawandel gewinnen Vorgärten in der Masse zudem eine klimatisch nicht zu unterschätzende Funktion, um Überhitzung entgegenzuwirken und Feuchtigkeit zu speichern. Sie nehmen Regenwasser auf, wenn sie nicht durch Schotter, Kies und Steine versiegelt werden. Pflanzen schützen gegen Lärm und Staub und leisten einen wertvollen Beitrag zur Luftreinhaltung.Gegenwärtig gibt es den Trend, Vorgärten mit Hilfe von Folien, Steinen und Mauern sowie Gabionen zu versiegeln und als sogenannte Steingärten nahezu pflanzenfrei zu gestalten. Als Grund wird häufig die Leichtigkeit des Pflegens genannt. Dieser Vorteil ist fraglich, weil sich nach kurzer Zeit unerwünschte Pflanzen breitmachen, die dann entweder mühevoll von Hand oder mit Hilfe von Unkrautvernichtungsmitteln, welche Grundwasser und Abwasser belasten, bekämpft werden. Hier soll die Stadt Abhilfe leisten, indem die Bedeutung von Vorgärten in den Fokus genommen wird und durch Informationen, Beratung und Unterstützung Anreize geschaffen werden, um den Vorgarten als begrünten, ökologisch wertvollen Raum zu erhalten.“ 22.3.19

22.03.19 –

Kategorie

Ratsfraktion

Wir treffen uns...

Unsere öffentlichen Vorstandssitzungen finden jeden 2. Donnerstag im Monat von 19:30 bis ca. 21:00 Uhr statt. Bitte über den Kontakt links unten anmelden, da der Sitzungsort wechseln kann. 

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]